Warning: file_get_contents(): http:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0 in /kunden/457520_10999/webseiten/spielespion/wordpress/wp-content/themes/gallery/single.php on line 7

Warning: file_get_contents(http://tinyurl.com/api-create.php?url=http%3A%2F%2Fwww.spielespion.de%2Fwindosill-spielen%2F): failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /kunden/457520_10999/webseiten/spielespion/wordpress/wp-content/themes/gallery/single.php on line 7
Windosill | Spielespion
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Windosill

Windosill ist mit Sicherheit eines der aufwendigsten Flashspiele der letzten Jahre. Die Spielwelt ist komplett in 3D gestaltet und verfügt zudem über eine eigene Physikengine – die Gegenstände verhalten sich also fast exakt so, wie es die Schwerkraft vorschreibt. Doch wäre dies noch nicht erwähnenswert, wenn die Spielidee nicht ebenfalls überaus originell wäre.

Es geht in Windosill darum, ein kleines eckiges Spielzeug durch die jeweils nächste Tür am rechten Bildschirmrand zu manövrieren. Doch die ist verschlossen und nur mit einem quadratischen Bauklotz zu öffnen, der irgendwo im Level versteckt ist. Und schon fängt das Knobeln und Drücken an!

Beispiel Level 1: Wir befinden uns in kompletter Dunkelheit. Nur wenige Gegenstände sind grob in Umrissen zu erkennen. Durch gezieltes Drücken schalten wir eine Glühbirne an. Jetzt sehen wir erst, dass wir uns in einem Spielzeugregal befinden. Unten parkt das Spielzeugauto, direkt daneben liegt der Bauklotz zur Aktivierung der Tür. Dann diesselbe öffnen und dem Fahrzeug einen Schubs geben…schon haben wir das erste Level geschafft. Doch aufgepasst, schon die nächsten beiden Level sind beileibe nicht so einfach zu lösen!

Windosill ist ein liebevoll gestaltetes Denkspiel und kommt dabei mit einer simplen Mausbedienung aus. Gegenstände lassen sich entweder anklicken oder durch Klicken-und-Ziehen in Bewegung versetzen. Dank dieser intuitiven Bedienung kommt das Spiel zudem völlig ohne schriftliche Anweisungen aus – der Spieler wird ins kalte Wasser geworfen bzw. in das dunkle Spielzeugregal. Gerade dies macht den Reiz des Knobelspiels aus, man muss immer wieder neu überlegen, welcher Weg im jeweiligen Level zum Erfolg führt.

Tipps:

  • Wem Windosill gefällt, der kann es innerhalb des Spiels kostenfrei als Version für PC oder MAC herunterladen. Nicht zuletzt soll dies für eine flüssigere Spielbarkeit sorgen.
  • Witziges Detail: Wenn man im zweiten Level die Buchstaben im Hintergrund umkippt und dann kurz wartet, erscheint eine dunkelblaue Hand und rückt sie wieder gerade!
  • Designed by: Vectorpark
Minispiel im Vollbild-Modus spielen? Klick hier. (Beta)