Warning: file_get_contents(): http:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0 in /kunden/457520_10999/webseiten/spielespion/wordpress/wp-content/themes/gallery/single.php on line 7

Warning: file_get_contents(http://tinyurl.com/api-create.php?url=http%3A%2F%2Fwww.spielespion.de%2Falkikirian-die-neun-seiten-spielen%2F): failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /kunden/457520_10999/webseiten/spielespion/wordpress/wp-content/themes/gallery/single.php on line 7
Alkirian – Die neun Seiten | Spielespion
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Alkirian – Die neun Seiten

Ich habe ja früher immer wahnsinnig gerne Detektivspiele gespielt. Draußen im realen Leben hatte ich eine persönliche Detektei mit allem was dazu gehört: Lupe, Fingerabdruckpulver und Geheimschriften. Meine Fälle lagen direkt in der  ruhigen Nachbarschaft des Berliner Westends… Im Computer gab es dann später TKKG und die drei Fragezeichen als PC-Spiel. Das einfache aber überzeugende Prinzip: Aus den Augen der Junior-Detektive klickt man sich per Maus durch eine Comic-Landschaft und sucht nach Hinweisen.

Alkirian – The nine pages knüpft nahtlos an diese Vorlagen an. Dan erhält einen Anruf von seinem Bruder Benny. Der scheint ein Problem zu haben und benötigt dringend diese neun Seiten mit Notizen aus seinem Büro. Sobald wir sie haben, sollen wir ihn im Labor treffen. Nun ist ja Dan eigentlich nicht verantwortlich für die Ordnung seines Bruders, aber natürlich hilft er ihm trotzdem.

Das Minispiel beginnt in Bennys Zimmer, hier sollen irgendwo die neun Notizzettel versteckt sein. Nur wo? In der Schublade? Im Computer? Zusammen mit Dan klicken wir uns durch das Zimmer, sammeln allerlei Werkzeug und andere seltsame Sachen (kaputtes Stromkabel) ein und versuchen die neun Seiten in die Finger zu bekommen.

Alkirian ist ein Point-and-Click-Spiel mit hübscher Grafik (man schaue sich mal andere Vertreter dieses Genres im Netz an, teilweise gruselig) und einer schönen Idee. Die neun Seiten haben fast den Charakter eines MacGuffins, wie er häufig von Alfred Hitchcock in seinen Filmen verwendet wurde: Es spielt keine Rolle was eigentlich auf ihnen draufsteht, trotzdem ist es immanent wichtig sie zu besitzen.

Aller Detektiverfahrung zum Trotz: Der Autor dieses Artikels muss eingestehen, dass er selbst noch nicht alle Seiten gefunden hat. Aber bald, aber bald…

  • Designed by: Frederico Rutenberg
Minispiel im Vollbild-Modus spielen? Klick hier. (Beta)